Polizeibericht Hamburg Nummer 24854

  • veröffentlicht am 13.08.2019 09:08 Uhr
  • Facebook-Post
Polizeibericht Hamburg Nummer 24854 „Schultüten-Aktion 2019“ zur Einschulung der Erstklässler Die Sommerferien sind vorbei und für rund 15.400 Hamburger Erstklässler beginnt nun der „Ernst des Lebens“. Für die anderen Verkehrsteilnehmer heißt das: Jede Menge „kleine“ Verkehrsanfänger, die nun am Straßenverkehr teilnehmen und der ganz besonderen Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme bedürfen! Für die ABC-Schützen ist der Weg zur Schule eine völlig neue Erfahrung. Denn die Schulanfänger bewegen sich oft noch unsicher im Straßenverkehr. Pünktlich zum Schulbeginn hat die Polizei Hamburg deshalb mit der "Schultüten-Aktion 2019" begonnen. An der Auftaktveranstaltung an der Carl-Cohn-Schule in Winterhude nahmen gestern neben Schulsenator Ties Rabe auch der Leiter der Verkehrsdirektion, Ulf Schröder, sowie Fred Babel, Sachgebietsleiter Bildungseinrichtungen der Unfallkasse Nord, teil. Dabei haben sie,zusammen mit den ABC-Schützen, ein Merkblatt mit Sicherheitshinweisen in Form einer kleinen Schultüte an die Autofahrer verteilt. Die "Schultüten-Aktion 2019" steht unter dem Motto: „Sichere Straßen für unsere Kinder“und appelliert an die Autofahrer, besonders vorsichtig zu fahren. Auch in den kommenden Wochen werden wir zusammen mit dem Landesbetrieb Verkehr (LBV) im Umfeld von Schulen unterschiedlichste Einsätze im Zusammenhang mit dem ruhenden und dem fließenden Verkehr durchführen, um die Sicherheit im Bereich von Grundschulen noch weiter zu erhöhen. Im Jahr 2018 verunglückten insgesamt 725 Kinder durch Verkehrsunfälle auf Hamburgs Straßen. Besondere Gefahren für die Erstklässler sind: •Überhöhte Geschwindigkeit im Bereich von Schulen •Missachtung des Rotlichts •Nichtbeachtung des Vorrangs von Fußgängern an Überwegen •Verkehrswidriges Halten und Parken im Schulumfeld •Missachtung der Anschnallpflicht bzw. unzureichende Sicherung der Kinder in Fahrzeugen. Fahrt bitte rücksichtsvoll und vorsichtig – damit auch die „Kleinsten“ sicher an ihr Ziel kommen! Eure Polizei Hamburg
Ähnliche Polizeiberichte aus Hamburg