BPOL-HH: DB-Mitarbeiter nach Fahrscheinkontrolle attackiert-

  • veröffentlicht am 28.10.2018 11:10 Uhr
  • Polizeibericht

Hamburg (ots) - Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei konnten zwei Fahrgäste (w.29,m.27) am 27.10.2018 gegen 07.00 Uhr in einer fahrenden S-Bahn der Linie S 1 zwischen den Stationen Königstraße und Altona keinen Fahrschein gegenüber DB-Sicherheitsdienstmitarbeitern vorweisen.

Nach Einfahrt der S-Bahn im Bahnhof Altona verließen alle Beteiligten den Zug; auf dem Bahnsteig sollten dann die Personalien festgestellt werden. Umgehend wurde ein DB-Mitarbeiter (m.24) von der 29-Jährigen auf übelste Weise beleidigt. Im weiteren Verlauf schlug die Beschuldigte mehrfach mit einem Regenschirm auf den DB-Mitarbeiter ein.

Zwischenzeitlich angeforderte Bundespolizisten konnten die Lage vor Ort beruhigen und stellten anschließend die Personalien der Beteiligten fest.

Gegen die Beschuldigte (w.29) wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet; anschließend wurde die Frau vor Ort entlassen.

Nach jetzigem Sachstand wurde der DB-Mitarbeiter nicht verletzt. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Ähnliche Polizeiberichte aus Hamburg

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download