FW-HH: Feuerwehr Hamburg reanimiert 3 jähriges Kind nach Fenstersturz

  • veröffentlicht am 07.08.2018 08:08 Uhr
  • Polizeibericht

Hamburg (ots) - 07.08.2018, 07.40 Uhr, NOTF2HNA, Walter-Schmedemann-Straße Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde über Notruf 112 ein aus dem Fenster gestürztes Kind gemeldet. Die alarmierten Einsatzkräfte fanden einen schwerstverletzten, 3jährigen Jungen vor der vor Ort von einer männlichen Person betreut wurde. Das Kind musste reanimiert werden und wurde im weiteren Verlauf des Einsatzes lebensbedrohlich verletzt in ein Krankenhaus befördert. Das Kind war aus dem 3.OG eines 4geschossigen Wohnhauses auf den Eingangsweg zum Haus gestürzt. Hier fand es die männliche Person und betreute das Kind bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Die Person wurde durch nachgeforderte Rettungsdienstkräfte der Feuerwehr betreut. Zur weiteren Betreuung der männlichen Person und des Vaters in der Wohnung im 3. OG wurde ein Kriseninterventionsteam des DRK angefordert. Die Unfallursache bedarf der Klärung durch die Polizei. Eingesetzt waren ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, 2 Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug mit 13 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr sowie drei Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams des DRK aus Wandsbek.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Nölken
Telefon: 040/42851-4021
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Ähnliche Polizeiberichte aus Hamburg

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download