POL-HH: 181218-2. Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fußgänger in Hamburg-Wellingsbüttel

  • veröffentlicht am 18.12.2018 11:12 Uhr
  • Polizeibericht

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 17.12.2018, 06:40 Uhr Unfallort: Hamburg-Wellingsbüttel, Rolfinckstraße/Dannenkoppel

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Morgen ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt worden. Inzwischen hat sich sein Zustand stabilisiert.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 64-Jährige mit ihrem Skoda Fabia die Rolfinckstraße in Richtung Wellingsbüttler Weg. Der 81-jährige Fußgänger wollte die Rolfinckstraße im Bereich einer dortigen Baustelle von der Dannenkoppel kommend überqueren. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Skoda, bei der der Fußgänger erfasst wurde und schließlich zu Boden stürzte.

Der 81-Jährige erlitt Verletzungen am Kopf und an den Beinen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Dort wurde festgestellt, dass er sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte. Sein Zustand hat sich zwar bereits stabilisiert, er befindet sich aber weiterhin in intensivmedizinischer Behandlung.

Die 64-Jährige wurde nicht weiter verletzt. An ihrem Pkw entstand Sachschaden.

Während der Verkehrsunfallaufnahme war die Rolfinckstraße in der Zeit von 06:50 bis 08:55 Uhr voll gesperrt.

Die weiteren Ermittlungen führen die Unfallermittler der Verkehrsstaffel Ost (VD 32).

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Ähnliche Polizeiberichte aus Hamburg

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download