POL-HH: 190618-2. Drei vorläufige Festnahmen nach Einbruch in eine Tankstelle in Hamburg-Kirchwerder

  • veröffentlicht am 18.06.2019 11:06 Uhr
  • Polizeibericht

Hamburg (ots)

Tatzeit: 18.06.2019, 01:30 Uhr Tatort: Hamburg-Kirchwerder, Kirchwerder Landweg

Beamte des Polizeikommissariats 43 nahmen gestern drei Deutsche (21, 22, 23) wegen des Verdachts des Einbruchsdiebstahls in eine Tankstelle vorläufig fest. Das für die Region zuständige LKA 18 übernahm die Ermittlungen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen schlugen die drei Männer die Eingangstür des Tankstellengebäudes ein und entwendeten aus dieser diverse Tabakwaren. Anschließend flüchteten die Männer mit einem Pkw Opel in unbekannte Richtung.

Durch die ausgelöste Alarmanlage wurde ein Anwohner auf den Sachverhalt aufmerksam und verständigte die Polizei.

Im Rahmen der Sofortfahndung mit insgesamt zehn Funkstreifenwagen konnte das verdächtige Fahrzeug im Brennerhof gestellt und die drei Tatverdächtigen vorläufig festgenommen werden.

Im Kofferraum wurde das Stehlgut aufgefunden, welches zusammen mit dem Pkw sichergestellt wurde.

Erste Ermittlungen ergaben, dass das an dem Pkw angebrachte Kennzeichen als gestohlen gemeldet worden war.

Darüber hinaus lag gegen den 21-jährigen Fahrer des Pkw eine Fahrerlaubnissperre vor. Zudem wurde bei seiner Durchsuchung eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt.

Der 21-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt.

Seine zwei Mittäter wurden mangels Haftgründen nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder entlassen.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de

Ähnliche Polizeiberichte aus Hamburg

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download