POL-HH: 190912-3. Zeugenaufruf nach tödlichem Verkehrsunfall auf der BAB 1, nördlich der AS Harburg, Fahrtrichtung Norden in Hamburg-Neuland

  • veröffentlicht am 12.09.2019 10:09 Uhr
  • Polizeibericht

Hamburg (ots)

Tatzeit: 11.09.2019, 13:15 Uhr Tatort: Hamburg-Neuland, BAB 1, Km 157, nördlich der AS Harburg, Fahrtrichtung Norden

Am Mittwochnachmittag kam es auf der BAB 1 zum einem Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines Lkw tödlich verletzt wurde.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr der 52-jährige Lkw-Fahrer den rechten Fahrstreifen der BAB 1 in Richtung Norden. Beim Autobahnkilometer 157, nördlich der Anschlussstelle Harburg befand sich zu diesem Zeitpunkt das Ende eines Staus. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der 52-Jährige auf einen am Stauende stehenden Sattelzug auf.

Anschließend kam der Lkw im linken Fahrstreifen an der Mittelleitplanke zum Stehen.

Der Fahrer wurde in dem durch die Kollision eingedrückten Führerhaus des Lkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit technischem Gerät befreit werden.

Trotz durchgeführter Erstversorgung erlag der 52-jährige Fahrer des Lkw noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme und der anschließenden Reinigung der Fahrbahn kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Verkehrsermittler (VD 4) bitten nun Zeugen darum, die Angaben zu dem Unfall selbst oder auch zu dem Fahrverhalten des Lkw-Fahrers kurz vor dem Unfall machen können, sich unter der Telefonnummer 040-428654961 zu melden.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de

Ähnliche Polizeiberichte aus Hamburg