POL-HH: 190930-1. Festnahme nach Verdacht des Trickdiebstahls in Hamburg-Eimsbüttel

  • veröffentlicht am 30.09.2019 08:09 Uhr
  • Polizeibericht

Hamburg (ots)

Tatzeit: 29.09.2019, 13:35 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Stellinger Weg

Nach einem Trickdiebstahl auf einem Flohmarkt zum Nachteil einer Verkäuferin haben Polizeibeamte einen Mann vorläufig festgenommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand betrieb eine 27-jährige Frau einen Stand auf einem Flohmarkt in Eimsbüttel. Dort täuschte ein Mann zunächst Kaufinteresse vor und wartete, bis die Frau in ein anderes Gespräch verwickelt war.

Diesen Moment nutzte der Mann, um das Portemonnaie der Verkäuferin aus dem am Boden abgestellten und verschlossenen Rucksack zu entwenden und sich anschließend schnellen Schrittes zu entfernen.

Da dieses Verhalten der 27-Jährigen merkwürdig vorkam, überprüfte sie den Inhalt ihres Rucksacks und bemerkte das Fehlen des Portemonnaies. Sie nahm daraufhin die Verfolgung des Mannes auf und holte diesen ein, als er gerade dabei war in das Portemonnaie zu gucken.

Der 55-jährige Mazedonier wurde anschließend von den mittlerweile eingetroffenen Beamten vorläufig festgenommen und nach Durchführung erkennungsdienstlicher Maßnahmen mangels Haftgründen wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen werden durch das Landeskriminalamt 131 geführt.

Lew.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Finn Lewin
Telefon: 040/4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de

Ähnliche Polizeiberichte aus Hamburg