POL-HH: 190916-1. Schwer verletzter Fußgänger nach Verkehrsunfall in Hamburg-Blankenese

  • veröffentlicht am 16.09.2019 08:09 Uhr
  • Polizeibericht

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 15.09.2019, 12:50 Uhr Unfallort: Hamburg-Blankenese, Rissener Landstraße

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Mittag ein 25-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/West (VD 2) führt die weiteren Ermittlungen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 55-jähriger Fahrer mit seinem Peugeot die Rissener Landstraße in Richtung Blankenese. An der Bushaltestelle Krähenhorst hielt in der entgegengesetzten Richtung ein Linienbus. Der 25-jährige Fußgänger trat plötzlich hinter dem haltenden Bus, ohne dabei auf den Fahrverkehr zu achten, auf die Fahrbahn. Dort kam es schließlich zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw des 55-Jährigen. Der Fußgänger wurde auf die Motorhaube aufgeladen und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Er erlitt diverse Prellungen und wurde nach medizinischer Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nicht.

Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger zum Unfallort hinzugezogen.

Am Pkw entstand Sachschaden. Der 55-Jährige blieb unverletzt.

Die Rissener Landstraße wurde für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de

Ähnliche Polizeiberichte aus Hamburg