POL-HH: Zeugenaufruf nach schwerem Raub mit Schusswaffe auf Spielhalle in Hamburg-Bramfeld

  • veröffentlicht am 15.09.2019 10:09 Uhr
  • Polizeibericht

Hamburg (ots)

Tatzeit: 14.09.2019, 03:25 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Hellbrookkamp

Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der gestern in den frühen Morgenstunden eine Spielhalle betrat und unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld erbeutete. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat für die Region Nord (LKA 144). Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen betrat eine männliche Person die Spielhalle und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Geld von der 45-jährigen Angestellten. Die Angestellte öffnete daraufhin die Kasse. Der mutmaßliche Räuber entnahm daraus einen kleinen Bargeldbetrag und flüchtete in unbekannte Richtung. Eine anschließende Fahndung mit 13 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters. Der Täter wird wie folgt beschrieben: - männlich - 170 - 175 cm - sehr dünne Statur Bekleidung: - graue Arbeitshose - helle Kapuzenjacke

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de

Ähnliche Polizeiberichte aus Hamburg