POL-HH: 191014-2. Eine Zuführung nach betrügerischer Anmietung hochklassiger Pkws

  • veröffentlicht am 14.10.2019 11:10 Uhr
  • Polizeibericht

Hamburg (ots)

Tatzeit: 09.10.2019, ab 11:00 Uhr Tatorte: 5 Hotels im Bereich der Hamburger Innenstadt

Ermittler der Fachdienststelle für Kfz-Entwendungen (LKA 43) und Zivilfahnder der Polizeikommissariate 14 und 17 (PK 14 / PK 17) haben am vergangenen Mittwoch die Unterschlagung mehrerer hochwertiger Fahrzeuge vereitelt. Sie nahmen einen 22-jährigen Holländer vorläufig fest und führten ihn einem Haftrichter zu.

Mitarbeiter eines Hamburger Luxushotels hatten sich an das LKA 43 gewandt und mitgeteilt, dass ein Mann unter verdächtigen Umständen ein Hotelzimmer sowie einen teuren Pkw reserviert hatte. Im weiteren Verlauf konnte festgestellt werden, dass auf dieselben Personalien auch in vier weiteren hochpreisigen Hamburger Hotels hochwertige Fahrzeuge für den selben Tag reserviert worden waren.

Durch Zivilfahnder wurde der 22-Jährige vorläufig festgenommen, nachdem er sich gegenüber dem Hotelpersonal offenbar falsch ausgewiesen und mutmaßlich in betrügerischer Absicht den Mietvertrag für einen Mercedes S 450 unterschrieben hatte.

Auch zur Übernahme der weiteren vier in anderen Hotels reservierten Fahrzeuge, allesamt Range Rover, kam es daraufhin nicht mehr.

Bei der Überprüfung der für die Anmietung genutzten Papiere stellten die Beamten fest, dass es sich um einen verfälschten britischen Reisepass und einen totalgefälschten britischen Führerschein handelte. Die genannten Dokumente sowie die vom Beschuldigten mitgeführten Kreditkarten auf gleichlautende Personalien wurden sichergestellt.

Der 22-Jährige Holländer, gegen den nun wegen versuchten Betrugs und Urkundenfälschung ermittelt wird, wurde von den Ermittlern des LKA 43 dem Haftrichter zugeführt. Durch das Amtsgericht Hamburg wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Die Ermittlungen, insbesondere zu eventuellen Hintermännern des Festgenommenen, dauern an.

Bereits am 18.07.2019 war es mit identischer Tatbegehungsweise zur vollendeten Unterschlagung eines Porsche 911 und eines Mercedes S 560 E zum Nachteil zweier Autovermieter in Hamburger Luxushotels gekommen. Auch hierbei wurden verfälschte englische Papiere zur Anmietung der Fahrzeuge genutzt. Beide Fahrzeuge sind bis zum heutigen Tag noch nicht wieder aufgefunden worden.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de

Ähnliche Polizeiberichte aus Hamburg